tetra-Boards S-Serie

Unsere neue S-Serie der tetra-Boards macht das Experimentieren mit Digitaltechnik noch einfacher als zuvor. LEDs an allen Ausgängen ermöglichen eine transparente Übersicht zu dem aktuellen Zustand. Alle Eingänge haben standardmäßige Signale (Low), sodass nicht benötigte Ports offen betrieben werden können. Die Ansteuerung der Zähler ist noch einfacher, für das einfache Hochzählen braucht kein Modus gesetzt werden. Außerdem sind alle Ports gegen kurzzeitige Überspannung und statische Aufladungen geschützt. Power-LEDs auf jedem Board zeigen an, ob sie mit Spannung versorgt werden und betriebsbereit sind. Die Puzzlerahmen geben dem Aufbau Struktur und vereinfachen so das Auffinden von Fehlern oder das Erweitern und Anpassen von Schaltungen. Auch werden keine Jumper mehr benötigt, was die Komplexität verringert und das Verlieren von Kleinteilen ist Geschichte. Die tetra-Boards der S-Serie werden komplett funktionsfähig ausgeliefert, sodass kein Löten oder Programmieren notwendig ist.

Ein Aufbau mit tetra-Boards der S-Serie zeigt den Addierer mit hexadezimaler Ausgabe auf einem Segment-Display.

Das Bild zeigt einen beispielhaften Aufbau mit tetra-Boards der S-Serie: Ein Addierer mit hexadezimaler Ausgabe auf einem Segment-Display. Ganz links ist das Board PWR, das für die nötige Spannung der Schaltung sorgt. Daneben sind die beiden Boards TGL, die als Wechselschalter für konstante Werte verwendet werden. Es folgt der Addierer ADD, der die beiden Werte summiert ausgibt. Rechts danaben der B7D, der Binär-7-Segment-Display-Decoder. Dieser wandelt die eingehenden binären Daten für die Anzeige auf dem 7-Segment-Display um. Ganz rechts ist dann das Board LED mit Segmenten aus LEDs für die Darstellung als Zahl (hier A für 10, hexadezimal).

Drucken E-Mail